Mein Samhain Altar ´18

Heute kam ich mal dazu meinen Altar für Samhain umzudekorieren.

Vor einem Jahr habe ich mit diesem Wicca/Witchcraft Blog angefangen. Samhain war der erste Sabbat zudem ich geschrieben hatte. Ich bin voller Vorfreude und kann es garnicht erwarten, bis es soweit ist.

 

Filterloop - 2018.10.22.05.21.58

Ich bin wieder sehr glücklich darüber,  wie mein Altar dieses Jahr entstanden ist.

Filterloop - 2018.10.22.05.22.21

Dieses Jahr habe ich auch mal wieder Tarot Karten dazu gelegt. Es sind „People with Cats“ Karten, die ich vor einigen Jahren mal Second Hand gekauft hatte.

 

Filterloop - 2018.10.22.05.22.45

Außerdem werde ich zum ersten mal einen Kürbis schnitzen, ich bin ganz gespannt wie es so funktioniert.

 

Filterloop - 2018.10.22.05.23.09

Ich werde zu Samhain ein kleines Ritual durchführen, sowie wieder Lorbeerblätter mit wünschen verbrennen. Vielleicht schaffe ich es vorher noch ein passendes Ritual für Samhain zu posten.

 

Filterloop - 2018.10.22.05.23.31

IMG_20181022_172436

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und quasi ein schönes „Neujahr“.

Was werdet ihr dieses Jahr zu Samhain machen?

 

*luna

Werbeanzeigen

Das „Neue Jahr“

Vor 1691 war das neue Jahr auf den 31. Oktober zum ersten November datiert. Dieser Sabbat ist für Wicca-Anhänger der wichtigste Tag im Jahr. Er steht für den Abschluss und Neuanfang. Ab dem 1.November fängt also eigentlich das neue Jahr an.

Es gibt Almanach Wicca Kalender die nach diesem Jahresrad laufen, der erste November ist also wie der erste Januar.

Es gibt auch Apps die ihr benutzen könnt, wie zum Beispiel die Wicca Kalender App (Android).

(Mehr Informationen zum Thema Samhain, auch Halloween genannt, findet ihr hier: Samhain)

Am 31. Dezember 1691 bestimmte aber nach mehrmaligem festsetzen von Neujahrsdaten Papst Innozenz der XII, das Silvester vom 31. Dezember auf den 1. Januar sei. Es wäre auch schlüssiger mit der Geschichte der Bibel.

Ein Papst namens Silvester war mehr als 300 Jahre zuvor an diesem Datum gestorben, deshalb benannte es dieses Fest nach ihm.

Silvester ist eigentlich der Schutzpatron aller Haustiere, ab dann war es dann aber auch der Jahreswechsel.
Jeder kann das feiern was er möchte, für mich ist Silvester einfach nicht mehr so wichtig, wie noch vor ein paar Jahren. Liegt wahrscheinlich auch daran, das mein Lieblingssabbat einfach schon seitdem ich denken kann „Halloween“ ist .
Sprachlos war ich aber heute Nacht, als mir im Bett der riesige Mond ins Gesicht fiel. Ich wohne hier  schon 4 Jahre und das ist noch nie passiert. Ich habe direkt meine  Amulette und Talismane auf die Fensterbank gelegt.

Wie ich Silvester privat gefeiert habe, könnt ihr hier sehen.

~luna

Samhain 🎃

Samhain, auch Halloween genannt, ist jedes Jahr am 31. Oktober.

Dieser Sabbat ist für Wicca-Anhänger der wichtigste Tag im Jahr. Er steht für den Abschluss und Neuanfang. Ab dem 1.November fängt also quasi das neue Jahr an.

Hauptsächlich werden dann Rituale durchgeführt um negatives los zu lassen und Verstorbene zu ehren. In dieser Nacht ist die Schwelle zur anderen Seite offener als zu anderen Zeiten im Jahr. Man kann also geliebten Verstorbenen zeigen, dass sie willkommen sind und ihnen einen Platz für diese Zeit geben.

Der Brauch sich zu kostümieren dient also eigentlich als Schutz, um unter anderen freien Geistern nicht aufzufallen, denn auch Negatives wandert frei umher.

 

IMG_20171009_123311_857

Der Altar:

 

Zu Samhain sind hauptsächlich dunkle Farben im Vodergrund.

Bei den Kerzen am Altar passen folgende am besten:                                                                Schwarze, Braune, Dunkelrote, aber auch Weiße, Goldene, Silberne, Orangene können genutzt werden.

 

Schwarz:

Öffnet die Ebenen des Unterbewußten und wird in Ritualen benutzt um das Böse und Negative zu verbannen.

 

Braun:

Beseitigt Unentschlossenheit, findet verlorengegangene Dinge und fördert die Konzentration.

Rot:

Rote Kerzen eignen sich für Liebesrituale und erzeugen Widder und Skorpion Energien.

Weiß:

Weiß wird zum Schutz und zur Reinigung verwendet.

Gold:

Fördert die Verständigung und zieht die Kraft kosmischer Einflüsse an. Rituale die solare Energie erfordern. Sie werden für Sonnenrituale und zur Aurareinigung verwendet.

Silber:

Beseitigt Negativität und fördert Stabilität. Sie hilft psychische Fähigkeiten zu entwickeln. Sie neutralisiert Energien und wendet negative Einflüsse ab.

Orange:

Orange steht für die Fruchtbarkeit, Ausdauer und Durchsetzungsvermögen.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.15.10

Räucherungen:

Passendes zum Räuchern ist zum Beispiel Myrrhe, Minze, Rosmarin, Ringelblume, Lorbeerblätter, Kürbis- und Apfelsamen. Denn dies sind alles Kräuter zum vertreiben von negativen Energien.

Gerne kann man die getrockneten Pflanzen und Samen auch als Altarschmuck benutzen.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.21.27

Kristalle:

Passende Kristalle für Samhain sind der Bergkristall, der Rauchquarz, der Obsidian, an sich auch alle dunklen Kristalle.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.18.26

 

Weiterer Altarschmuck:

Ihr könnt euren Altar mit Knochen, Schädeln, Federn, jegliche arten von Samen, am besten Apfelsamen und Kürbissamen, Statuen von schwarzen Katzen oder Raben und noch vieles mehr ausstatten.                                                                                                                                                                Hierbei gilt die Regel: Verletzte nichts und niemanden. Wenn du etwas im Wald findest, wie zum Beispiel Knochen, frag vorher, nimm es mit und sobald die Zeit reif ist, bring es zurück.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.22.14

Rituale und Divination:

Die Zeit um und an Samhain ist perfekt zum wahrsagen.                                                                 Egal was, ob Pendeln, Karten und Runen legen, jetzt ist die perfekte Zeit.                                Nutzt sie, jetzt fällt alles leichter.

Ich persönlich bin ein großer Lenormand Liebhaber, ich habe meine die meiste Zeit dabei und fühle mich sicher beim legen. Mit Tarot Karten zum Beispiel bin ich nie wirklich warm geworden. Die Bedeutung ist mir meist zu hart und endgültig. Das alles ist aber natürlich Geschmackssache.


Nun zu den Ritualen.                                                                                                                                        Soweit ist natürlich alles erlaubt, die meisten jedoch halten Rituale ab um alten Ballast abzuwerfen und sich von negativen Gedanken zu befreien. Man schafft quasi Platz, damit positives auf einen zukommen kann.

Das einfachste und schnellste Ritual ist das Verbrennen von Lorbeerblättern. Schreibe einfach alles Negative auf das Blatt und Verbrenne es. Natürlich kannst du auch einfach deine Wünsche und Träume drauf schreiben und es anschließend verbrennen.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.17.43

Praktisch, für diesen Zeitraum sind Glücksrituale, Rituale für ein Neubeginn oder sich von irgendwas oder irgendwen zu lösen und “ Wachstumsrituale“.

Übrigens:

Wenn ihr vorhabt euch einen eigenen „Wand“ zu machen, einen Besen oder einen Altar, ist dafür jetzt auch die richtige Zeit. Dasselbe geht natürlich auch für Erneuerungen eurer Gegenstände.

 

Wenn ihr eher eine Kitchen-Witch seid, lasst eure Kreativität freien lauf.                                      Passend zum Sabbat sind Rezepte die Kürbis, Äpfel und Samen enthalten.                                        Perfekt dazu dann ein Glas Wein oder Apfelmet und für diejenigen die gerne auf Alkohol verzichten möchten, dann Getränke wie Apfelsaft, Kürbissaft und Traubensaft.

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.20.57

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.21.27

Habt ein schönes Fest 🎃

Filterloop Pro - 2017.10.27.08.19.42

luna🌙